klammer

Ungarischer Kartoffelstrudel mit Peperonisauce

Für 4 Personen
Zutaten
Strudel:
1 kg festkochende Kartoffeln
60 g Kürbis- oder Sonnenblumenkerne
4 Frühlingszwiebeln
250 g Äpfel
100 g Magerquark
2-3 TL Currypulver
etwas Salz und Pfeffer
4 Strudelteigblätter à 40 x 40 cm (120 g)
2 EL Öl
Sauce:
1 kleine Zwiebel
3 Knoblauchzehen
250 g rote Peperoni
2 EL Paprikapulver
4 dl Gemüsebouillon
etwas Salz und Pfeffer
2 EL Hirseflocken
pikto-vegi
Ungarischer Kartoffelstrudel mit Peperonisauce

Ungarischer Kartoffelstrudel mit Peperonisauce

Zubereitung Kartoffeln schälen, vierteln und fein scheibeln. Über Dampf oder in Salzwasser knapp weich garen. Kerne in einer Pfanne rösten. Frühlingszwiebelknollen fein hacken, das Grün in Ringe schneiden. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, Früchte fein scheibeln.
Quark mit Curry, Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln, Zwiebeln, Äpfel und Kerne unter die Quarkcreme mischen.
Strudelteigblätter mit Öl bestreichen, je 2 Blätter aufeinander legen. Füllung auf die 2 doppelten Teigblätter verteilen, Teig seitlich einschlagen, einrollen. Strudel mit dem restlichen Öl bestreichen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im 200° C heissen Ofen ca. 30 Minuten backen.
Für die Sauce Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Peperoni halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Alle Saucenzutaten bis auf die Hirseflocken aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Sauce pürieren, Hirseflocken dazugeben, unter Rühren aufkochen.