klammer

Kabisrouladen mit Parmesan

Für 4 Personen
Zutaten
1 grosser Weisskabis
etwas Salz und Pfeffer
250 g Parmesan am Stück
1 Bund Thymian
500 g festkochende Kartoffeln
4 Knoblauchzehen
1 dl Rapsöl HOLL
1 EL Rosmarinnadeln
pikto-vegi
Kabisrouladen mit Parmesan

Kabisrouladen mit Parmesan

Zubereitung Acht schöne, äussere Kabisblätter sorgfältig ablösen. Diese in siedendem Wasser ca. 10 Minuten weich kochen, sie sollen aber noch nicht zerfallen. Kalt abschrecken und die dicken mittleren Blattrippen bis etwa zur Mitte hin herausschneiden.
Die Blätter mit Haushaltpapier trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Parmesan auf der Bircher- oder Gemüseraffel reiben. Die Thymianblättchen von den Stielen zupfen. Zwei Drittel des Käses und den Thymian auf den einzelnen Blättern verteilen. Die Seiten der Blätter einschlagen, die Blätter zu kleinen Rouladen aufrollen.
Die Kartoffeln waschen, schälen und sehr fein scheibeln. In vier kleinen oder einer grösseren eingefetteten Gratinform verteilen.
Den Knoblauch fein scheibeln und mit den Rosmarinnadeln darüber streuen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den restlichen Käse darauf verteilen. Das Öl darüber träufeln. Die Rouladen darauf auslegen. Das Ganze im auf 200° C vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten gratinieren.
Tipps

Passt sehr gut als Beilage zu Wild, Lamm oder Voressen.
Den restlichen Kabis in Streifen schneiden und in Öl 4–5 Minuten dünsten. Mit Essig beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und lauwarm als Salat servieren. Oder das Gemüse in einer Suppe verwenden.